Fairtrade-Partner für Kalletal gesucht

Veröffentlicht am: 17.01.2020

Auf kommunaler Ebene spielt der faire Handel in allen gesellschaftlichen Bereichen eine wichtige Rolle. Ziel ist, eine erfolgreiche Vernetzung von Akteuren aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich gemeinsam für einen fairen Handel auf lokaler Ebene stark
machen.

Auf dem Weg zur Zertifizierung als Fairtrade-Kommune sucht die Gemeinde Kalletal Betriebe und Vereine, die sich im Rahmen der Kampagne aktiv beteiligen möchten:

Dies kann für Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe darin bestehen, dass sie als Gastgeber fair gehandelten Kaffee, Tee, Rotwein oder O-Saft anbieten. Im Bereich der Zivilgesellschaft haben Vereine und Kirchengemeinden die Möglichkeit, Bildungsaktivitäten
zum Thema „fairer Handel“ umzusetzen oder bei Sitzungen und Veranstaltungen fair gehandelte Produkte zu verwenden. Sportvereine können einen Beitrag mittels fair produzierter Trikots oder Fußbälle leisten.

Nach erfolgreicher Bewerbung und Zertifizierung, werden alle teilnehmenden Kalletaler Intuitionen anschließend auf der Website sowie in einem Flyer zur Fairtrade-Kampagne namentlich mit ihrem Angebot aufgeführt.

Um in oben genannten Medien Berücksichtigung zu finden, melden sich Interessierte bitte bis spätestens 15. Februar 2020
unter c.will@kalletal.de. Telefonische Rückfragen unter Tel.05264/644-113.

Weitere Informationen unter: www.fairtrade-towns.de

Fairtrade©Gemeinde Kalletal