Breitbandversorgung Schulen in Kalletal

NGA-Breitbandausbau in der Gemeinde Kalletal für unterversorgte Schulen

Im Jahr 2019 hat sich die Gemeinde Kalletal auf den Sonderaufruf NGA-Breitbandausbau „Schulen und Krankenhäuser“ des Bundes und des Landes NRW beworben. Die Bewerbung wurde von der ateneKOM in Vertretung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur am 03. Juni 2019 positiv beschieden. Weiterer Informationen zur Bundesförderung können auf der folgenden Internetseite abgerufen werden: http://www.atenekom.eu/bfp/.

Bundesministerium_für_Verkehr_und_digitale_Infrastruktur_Logo©Bundesministerium_für_Verkehr_und_digitale_Infrastruktur     BFP-Logo-2020©BFP        ateneKOM_PT-Logo_2020©ateneKOM_PT

Ziel der Maßnahme ist es, die unterversorgten Schulstandorte im Gemeindegebiet über ein NGA-Netz ("Next Generation Access“) zu erschließen. Dabei sollen die Breitbandanschlüsse in den unten aufgeführten Schulen zuverlässig mit den Bandbreiten von mindestens 2 Gigbit/s (symmetrisch) beim Endkunden versorgt werden.

übersicht schulen©Gemeinde Kalletal

Der Förderbescheid vom Bund erfolgte am 07.12.2020. Die förderfähigen Gesamtausgaben betragen für den NGA-Breibandausbau 384.697 Euro. Die Summe wird zu 50 % vom Bund, also 192.348 Euro und 40 % vom Land NRW, also 153.879 Euro übernommen.


Für Fragen und Auskünfte rund um das Thema Breitbandausbau in der Gemeinde Kalletal steht Olaf Kapelle, Fachbereichsleiter Jugend, Bildung, Kultur und Freizeit, per Mail unter o.kapelle@kalletal.de zur Verfügung.