Nachhaltigkeitswochen 2020

Deine Fairtrade- und zukünftige Globale Nachhaltigkeits-Kommune stellt sich vor!

Entdecke im September - Orte, Projekte und Akteur*innen, die zur Umsetzung globaler Nachhaltigkeitsziele, der Sustainable Developement Goals (SDGs), in Kalletal beitragen.

Folgende Kampagnen finden im September statt:

STADTRADELN KREIS LIPPE 05. - 25.09.2020                                                                                                                        
FAIRE WOCHE BUNDESWEIT   |11. - 25.09.2020
MOBILITÄTSWOCHE NRW16. - 22.09.2020


   


AKTIONEN & VERANSTALTUNGEN

  • QUIZ-APP „fair unterwegs“ 05. - 25.09.2020 Fair©Gemeinde Kalletal/TransFair e.V.
    Löse Aufgaben, beantworte Quizfragen, entdecke faire Produkte, lerne Nachhaltigkeitsziele kennen und gestalte deine Umwelt mit!
    Lade dir die kostenlose App runter und los geht‘s: www.actionbound.com/bound/fair-unterwegs-kalletal
    oder nutze direkt den QR-Code zum Quiz:
    QR-Code_QuizApp_fair-unterwegs-kalletal©Gemeinde Kalletal
  • FairAfric - Veranstaltung in Talle am Fr, 25.09.2020 um 19 Uhr
    WAS: WHY NOT CHANGE A RUNNING SYSTEM? SÜßES (FILM)VERGNÜGEN

    Doku „Decolonize Chocolate“ und Information von und mit fairafric,
    im Anschluss Film „Chocolat“ mit J. Binoche und J. Depp
    WO: Ev.-ref. Gemeindehaus Talle, Am Knapp 1, 32689 Kalletal
    Veranstalter: Kreis Lippe in Zusammenarbeit mit der Stadt Detmold und der Lippischen Landeskirche, gefördert durch Engagement Global gGmbH im Rahmen des Servicestelle Kommunen in der Einen Welt-Programms mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).
    Mehr zur Veranstaltung unter: www.kreis-lippe.de
  • WAS: Barrierefreie Haltestelle - Eigenständigkeit ist Zentimetersache!
    WANN: Freitag, 18.09. um 10 Uhr
    WO: Haltestelle Langenholzhausen-Mitte (Buswendeplatz Plakat Haltestelle_jpg©Gemeinde Kalletal Bremer Str.)

    Vor Ort wird die kürzlich barrierefrei umgebaute Haltestelle vorgestellt. Die technisch vergleichsweise kleinen Unterschiede haben eine große Wirkung: Menschen können ohne Unterstützung in den Bus einsteigen und alle Mit fahrenden profitieren – z.B. durch verkürzte Standzeiten der Busse.
    Nach einer kurzen Einführung durch die Klimaschutz- und Mobilitätsmanagerin Frau Sieker wird Herr Herr Pohl, Fachbereich Planen und Bauen, die technischen Details erläutern, die eine barrierefreie Haltestelle im Vergleich zu einer „Normalen“ ausmachen. Anschließend können Interessierte das leichtere Ein- und Aussteigen am bereit stehenden Bürgerbus selbst testen. Es bietet sich die Gelegenheit zum Austausch mit dem Bürgerbusverein und dem Seniorenbeirat sowie den Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung.
    Mit der Aktion sollen älteren und behinderten Menschen die Hemmungen genommen werden, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Der Umbau von Haltestellen mag als kleiner Baustein erscheinen – aber gerade im ländlichen Raum ist Barrierefreiheit unerlässlich für Nachhaltige Mobilität und  Zukunftsfähige Gesellschaft – zwei Themenschwerpunkte Kalletals auf dem Weg zur Global Nachhaltigen Kommune.
    Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz und halten Sie genügend Abstand zu Ihren Mitmenschen.


  • WAS: Postkarten-Aktion „Hier fehlt ein Fahrradständer!“ Postkarte Fahrradständer©Klimakampagne OstWestfalenLippe
    Schreiben Sie der Gemeinde, wo Ihnen ein Fahrradständer fehlt! Neben dem Ausbau von Radwegen tragen auch genügende und richtig platzierte Abstellmöglichkeiten dazu bei, dass der Wechsel vom Auto aufs Fahrrad leichter fällt.

    Die Postkarten liegen im Rathaus, in der Corves Mühle und an weiteren Orten in Kalletal aus.