Willkommen im Bereich Wirtschaft

In Kalletal stehen die Ampeln für die Wirtschaft auf Grün

Der Ausbau und die Erhaltung von Rahmenbedingungen für unternehmerische Tätigkeiten sowie das Schaffen von wirtschaftsförderlichen Standortbedingungen prägen die Wirtschaftsförderung der Gemeinde Kalletal. Vor allem aber versteht sie sich als Anlaufstelle und Ansprechpartner für die Kalletaler und auswärtigen Unternehmen und Betriebe. Die Wirtschaftsförderung führt den Dialog mit den Betrieben und versteht sich als Bindeglied zwischen Politik, Verwaltung und Wirtschaft. In einer Flächengemeinde wie der Gemeinde Kalletal gibt es viele Aufgabenstellungen. Die Bedürfnisse der unterschiedlichen Unternehmen und ihre jeweiligen Anforderungen an die Gemeinde sind so vielschichtig wie die Struktur des durch kleine und mittelständische Firmen geprägten Standortes. Zu den Aufgaben der Wirtschaftsförderung gehört der Verkauf von Gewerbeflächen, die Existenzgründungs- und Förderberatung.

Ansprechpartner sind Bürgermeister Mario Hecker und Kämmerer Jens Hankemeier.

Die Gemeinde Kalletal verfügt in den Ortsteilen Hohenhausen, Lüdenhausen, Langenholzhausen und Erder über Gewerbeflächen, die auch für Ihr Unternehmen noch ausreichend Platz bieten.

Im Rahmen von Neuansiedlungen  bzw. im Vorfeld einer Neuansiedlung helfen wir gerne bei Fragen zu einer grundsätzlichen Förderberatung u. a. bei der Beschaffung von Grundstücken und Betriebsflächen.

Oberste Priorität der Wirtschaftsförderung der Gemeinde genießt die Sicherung vorhandener und Schaffung neuer Arbeitsplätze.

Sprechen Sie uns an:

Kämmerer
Jens Hankemeier

Telefon: 0 52 64 / 644-200
Telefax: 0 52 64 / 644-100
E-Mail: j.hanekemeier@kalletal.de

Bürgermeister
Mario Hecker

Telefon: 0 52 64 / 644-106
Telefax: 0 52 64 / 644-100
E-Mail: m.hecker@kalletal.de

Maßnahmen zur Wirtschaftsförderung sind:

  • Kostengünstige Erschließung von Gewerbeflächen
  • Beratung von Unternehmen
  • Beratung bei Existenzgründungen
  • Bestandspflege und -entwicklung ansässiger Unternehmen
  • Herstellen von Behördenkontakten, sowie Kontakt zur Gründungsinitiative GO des Landes NRW und der Gründungsförderung der Bundesrepublik Deutschland
  • Vermittlung von Informationen zu Finanzierungshilfen und Kooperationspartnern
  • Vermittlung einer Beratung für wirtschaftlich gefährdete Betriebe
  • Bereitstellung wirtschaftsrelevanter Grunddaten
  • Anbahnung regionaler Zusammenarbeit
  • Erarbeitung von Maßnahmen zur Wirtschaftsförderung mit Vertretern der Politik, Wirtschaft und Verwaltung